Mitmachkur für die Seele und den Geist



Alles  ist zweipolig -  dual.  Nord- und Südpol. Jeweils diese zwei Pole gewähren die Einheit. Alles auf Erden ist zweipolig angelegt: Gut und Böse, Groß und Klein, Alt und Jung, die Geschlechter, Mann und Frau, der Lebensrhythmus zwischen Arbeit und Ruhe, der Mensch selbst: Leib und Seele.

Diese Einheit des Menschen wird in unserer hektischen Lebensweise oft vergessen.

Leib und Seele, Körper und Geist sind nicht nebeneinander, sondern ineinander, sie beeinflussen sich gegenseitig. In der Medizin spricht man von von Psychosomatik (psyche - Seele, soma - Leib). Jede Befindlichkeit oder Erkrankungen betrifft immer den ganzen Menschen. Ein verstauchter Knöchel verursacht einen allgemein schlechteren Gemütszustand. Stress oder Ärger können sich auf den Magen auswirken und vieles mehr..

Jedem Mensch ist klar, dass er die Verantwortung für seinen Körper übernimmt - und Viele tun dies auch. Doch für die Seele, die Hygiene, die Kur der Seele wird meist zu wenig getan.


Wie können Sie eine Mitmachkur für Ihre Seele beginnen?


1) durch Stille, durch Schweigen. Sie schenken innere Harmonie, schaffen Ordnung in der Seele. "Schweigen ist das Bad der Seele". Suchen Sie ruhige Plätze und Momente.

2) durch Selbstakzeptanz, die Liebe, die bei sich selbst beginnt.

3. Die Mitmachkur für die Seele und den Geist, dies ist die Meditation